Ergebnisse der Landtagswahl 2016

An der heutigen Wahl zum Rheinland-Pfälzischen Landtag nahmen 296 von 445 wahlberechtigten Lünebachern Teil. Das entspricht einer Wahlbeteiligung von 66,5%. Damit liegt die Wahlbeteiligung niedriger als der Landesdurchschnitt von (vorläufig) 72,5%, aber etwas höher als die Beteiligung an der Landtagswahl 2011, die bei 59,2% lag.

Bei den Wahlkreisstimmen („Erststimme“) liegt Nico Steinbach, Kandidat der SPD, mit 129 Stimmen (43,6%) deutlich vor Michael Billen (CDU) mit 65 Stimmen (21,9%).

In den Landesstimmen („Zweitstimme“) führt die SPD mit 127 Stimmen (42,9%) vor der CDU mit 77 Stimmen (26%). Im weiteren hat die FDP 29 Stimmen (9,8%), die Grünen 21 Stimmen (7,1%), die AfD 16 Stimmen (5,41%) und die Linke 12 Stimmen (4,1%) erreicht.

Mit einem Zuwachs von 13,1% ggü. der Wahl 2011 erzielt die SPD einen deutlichen Gewinn, die CDU verliert dagegen 11,35%.

(Quelle: Schnellmeldung aus dem Wahllokal)

Ergebnisse der Wahlen 2014

Gemeinderat und Ortsbürgermeister

In Lünebach nahmen 277 Wähler von 470 Wahlberechtigten an den Gemeinderatswahlen teil, das entspricht einer Wahlbeteiligung von 58%. Die SPD erhielt 2 Sitze, Liste Krost 3 Sitze, Liste Tautges 4 Sitze und Liste Lauer 3 Sitze. Der neue Gemeinderat setzt sich voraussichtlich aus folgenden Personen zusammen (in alphabetischer Reihenfolge):

Weiterlesen

Briefwahlunterlagen zur Bundestagswahl

Am 22. September ist Bundestagswahl! Die Verbandsgemeindeverwaltung Arzfeld informiert daher über die Beantragung von Briefwahlunterlagen:

Aus besonderem Anlass weisen wir darauf hin, dass die Briefwahlunterlagen von den in das Wählerverzeichnis eingetragenen Stimmberechtigten bis Freitag, 20. September 2013, 18:00 Uhr, bei der Verbandsgemeindeverwaltung Arzfeld, Zimmer 23, beantragt werden können.

Weiterlesen

Ergebnisse der Landtagswahl 2011

An der gestrigen Wahl zum Landtag beteiligten sich 265 von 448 wahlberechtigten Lünebachern, das entspricht einer Wahlbeteiligung von 59.2%. Gegenüber der letzten Landtagswahl in 2006 musste die SPD mit -17,3% in den Landessstimmen und -9,4% in den Wahlkreisstimmen die deutlichsten Verluste hinnehmen. Die Grünen gehen mit einem Zuwachs von +9,3% Landesstimmen und +10,6 Wahlkreisstimmen mit dem höchsten Zugewinn aus der Landtagswahl hervor. Lünebach folgt damit weitest gehend dem Landestrend. Die CDU ist mit 38,8% der Landesstimmen der Wahlgewinner, die FDP schafft die Fünfprozenthürde mit 5,5% in Lünebach knapp. Gegenüber dem Landeswahlergebnis sind die beiden Parteien damit in Lünebach stärker vertreten. Ebenso ist das Ergebnis der Linken mit 4,3% etwas höher als im Landessdurchschnitt. Mit 7,5% sind die Freien Wähler in Lünebach viertstärkste Partei und legen das zweitstärkste Stimmenwachstum (+6,7%) vor. Die vorläufigen Ergebnisse im Detail in der Vollansicht. Weiterlesen