Jetzt heisst Lünebach „Loebach“

„Johann v. Enschringen wurde am 27.0.4.1451 von Johann Graf v. Nassau-Vianden St. Vith belehnt mit 13 Vogteien u.a. mit einer Mühle und einem Zins zu „Watzenwad“, Zinsgeld zu Loebach und Pronsfeld, dem Gut Sachles zu Loebach“ (Frentzen, H. S. 77)